Wir sind Köln

Es ist landläufig bekannt, dass der perfekte Tag für einen Aufbruch immer ein Mittwoch ist. Das wussten schon die alten Römer. Er ist nicht so doppelzüngig wie ein Montag – mit all seiner geheuchelten Motivation und auch nicht so ausgelutscht wie ein Freitag. Mittwoch ist perfekt. Das Bergfest. Der Luis Trenker unter den Wochentagen und der Gipfel der Leistungsfähigkeit. Schon das Volk Israel zog an einem Mittwoch aus Ägypten aus. Direkt nach dem Frühstück. Und es war auch ein Mittwoch, als der Todesstern in die Luft gesprengt wurde. Nach dem Mittagsessen und noch vor dem Nickerchen. So war es natürlich auch ein Mittwoch, als wir unsere geliebte Agentur in Kisten packten. Stück für Stück Geschichte in Pappkartons. Unser Auszug ins gelobte Land.

Weiterlesen

Köllefornia Dreaming

Es ist soweit! Aus einer sympathischen Werbeagentur aus Hürth bei Köln wird endlich eine stolze und ausgewachsene Werbeagentur aus Köln. Wir tauschen die Heimstatt im berühmtesten Medien-Kuhdorf westlich des Amazonas gegen einen gediegenen Altbau in der Weltstadt mit Hätz: Köllefornia. Das kann nur gut sein, will man meinen. Immerhin gehört Hürth ja bekanntermaßen zum Rhein Erft Kreis und das bringt auch die berühmt berüchtigten „BM“ Kennzeichen mit sich. Die Nähe zu den TV-Studios ist ebenfalls nicht nur von Vorteil. Wer mag schon mitansehen, wie allmorgendlich Scharen von stark geschminkten Scripted-Reality Darstellern, frustrierten Junior-Trainee-Realisatoren und Ex-Big-Brother Insassen von Günther Jauch mit seinem diabolischen Lachen von der Straßenbahn in die Studios gepeitscht werden?

Weiterlesen

Endspiel im Kopf

Alles begann so friedlich. So nichtsahnend. Mitten in Deutschland – in einer Werbeagentur bei Köln. In Brasilien feiert die Welt ein Spitzensportereignis namens Fußballweltmeisterschaft und ich telefoniere wegen eines Auftrags mit Tom. Da fällt der entscheidende Satz in der Nachspielzeit: „Mensch, trag dich doch auch ein. Kicktipp. Die ganze Agentur macht mit.“ Okay, denke ich. Kann ja ganz lustig sein. Einfach online registrieren und tippen. Das macht die ganze WM-Veranstaltung ja noch spannender. Weiterlesen

Die Malága Kopfsache

Es sind vor allem diese ruhigen und übertrieben sonnigen Nachmittage, an denen der Texter sich fragt, was ihn eigentlich in eine Kölner Werbeagentur verschlagen hat. Von allen verheißungsvollen Möglichkeiten – Schlachter, Rennfahrer oder Gehirnchirurg – musste es ausgerechnet dieser seltsame Beruf sein. Ein Beruf, bei dem man entgegen aller gängigen Klischees die meiste Zeit nur vor einem Bildschirm sitzt und in das geheimnisvolle Nichts hinter dem Bildschirm starrt. Oder man telefoniert. Oder beides. Telefonieren und starren, Zen-Buddhismus auf allerhöchstem Niveau.

Weiterlesen