SEO 2021: Was erwartet uns?

Auch wir in der Kölner Werbeagentur sind der Meinung, dass gute SEO-Strategien entscheidend dazu beitragen, eine Website an die Spitze der Suchmaschinen-Ergebnisse zu bringen. Unser Onlinemarketing- und Suchmaschinen-Experte Kris weiß, worauf es bei SEO wirklich ankommt und welche Trends im Bereich Suchmaschinenoptimierung 2021 zu erwarten sind. Er erklärt euch, wie ihr schon mit einfachen Kniffen die Platzierung eurer Website in den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen verbessert und damit den Traffic steigert.

Das Usererlebnis zählt
Nicht nur eine top Seitengeschwindigkeit, sondern auch flickerfreies Laden und schnelle Interaktivität der Website werden heutzutage noch stärker bewertet. Denn das Usererlebnis wird immer wichtiger. Mal Hand aufs Herz: Ist deine Website dem gewachsen?

Denk an die Grundlagen und schaffe einen Keywordfokus
Google Analytics kennt inzwischen fast jeder, aber Google Search Console wird so oft vergessen. Ein Tipp: Werte dein Ranking nicht von Hand aus, denn das liefert immer falsche Daten. Außerdem funktioniert SEO vor allem durch Inhalte auf der Website. Schreib also konkret über dein Thema. Verlier dich nicht in den Themen anderer. Selbst wenn du damit gefunden wirst, heißt das nicht, dass dich auch deine Zielgruppe findet.

Sei konkret und aktiv
Mal ehrlich: Wie oft hast du in den letzten Wochen nach Wörtern wie "Lösungen", "Branchen", "Produkte" oder "Tätigkeitsbereiche" bei Google gesucht? Gar nicht? Du siehst also, wie wichtig es ist, auch bei der Gestaltung deiner URLs und Menüpunkte konkret zu werden. Lass deine Website also nicht einstauben, sondern aktualisiere regelmäßig etwas. Die Welt ändert sich ständig - deine Website auch?

Bau keine Keywordtexte
Schreib am besten über dein Thema. Sei authentisch und denk daran, einen Mehrwert für den Leser zu schaffen. Keywords sollten dir höchstens dabei helfen, den Themenfokus zu halten und eventuell die gesuchten Begriffe zu nutzen statt unbekannte Formulierungen. Denk daran: Einen guten Text kann man für Suchmaschinen optimieren, aus einem Keywordtext aber nur schwer einen guten Text machen.

Deine Chancen einschätzen
Schau dir Zielseiten zu deinem Wunschkeyword an. Dabei kannst du auch ohne SEO Tools eine Menge erkennen: Passt meine Website dazu? Sind alle Websites hier sehr bekannt? Welche und wie viel Inhalte und Texte haben die Websites auf der ersten Seite bei Google? Welchen Mehrwert und Argumente bieten die Websites Usern, sodass sie diese besuchen?

Besinne dich auf deine Stärken
Es ist nicht ausreichend, eine Unterseite "Vorteile" zu haben. User kommen immer öfter direkt auf eine Unterseite. Du musst sie also dort überzeugen. "Warum soll ich hier weiterlesen?" – das denkt zwar keiner bewusst, solltest du aber mit dem ersten Eindruck beantworten können. Überleg dir, wonach die Kunden gesucht haben, die auf deine Website kommen.

Das, was User interessiert
Es ist verständlich, wenn du nicht möchtest, dass die Besucher deine Website schnell wieder verlassen, weil du sie mit einer Textwüste begrüßt. Du hast trotzdem etwas zu sagen? Mach ein (gutes) Video. Studien haben bewiesen, dass das für eine längere Verweildauer sorgt und User sich danach besser erinnern. Videos fesseln nicht nur, sondern sind gut für deine SEO und gut für dich. Frage dich, wonach User im Netz suchen und was sie wirklich interessiert, sprich, welche Information erwarten sie, wenn sie einen Suchbegriff eingeben. Typische Suchanfragen findest du zum Beispiel auf answerthepublic.com.

Unser Fazit
Auch bei SEO ist es hilfreich, authentisch zu sein, zu hinterfragen und dem User ein Erlebnis zu bieten, das er so schnell nicht vergisst. Es gibt viele Tools, die euch bei dieser Arbeit unterstützen. Kurzum: Mit den Tipps von Kris werdet ihr eure Website-Platzierung in den Suchergebnissen von Suchmaschinen auf alle Fälle verbessern. Probiert es aus!

Zurück