News

Neues aus der necom-Welt

Virale Werbung

vom: 27.03.2015
Unsere Kölner Werbeagentur gibt Tipps zum Thema virale Werbung

Seit es das Internet gibt, werden Botschaften aller Art von Menschen untereinander weitergeleitet. Und seit es die Technik hergibt, schicken sich Menschen lustige Videos oder Bilder zu, so dass diese Inhalte nicht selten zu einer massenhaften Verbreitung kommen. Und natürlich hat auch die Werbeindustrie dieses Phänomen längst für sich entdeckt – virales Marketing ist seit Jahren in aller Munde. Von Jean Claude van Damme, der auf zwei Flugzeug-Tragflächen balanciert, bis zum „Supergeil“ Edeka-Spot – schon oft haben es Werbebotschaften geschafft, tatsächlich „viral zu gehen“. Nun hat eine Studie der New York Times unter die Lupe genommen, warum Menschen überhaupt Informationen im Web an ihre Mitmenschen weiterleiten, und zu diesem Zweck mehr als 2.500 Menschen befragt. Nützliches Nebenprodukt der Studie: 6 Tipps, um das Weiterleiten Ihrer Werbebotschaften zu fördern.

1. Motivieren Sie! Schaffen Sie Anreize, die Inhalte zu teilen und sich untereinander zu verbinden.

2. Seien Sie vertrauenswürdig! Vertrauen ist der Anfang von allem. Nur so schaffen Sie den Sprung zur viralen Verbreitung.

3. Keep it simple! Einfache Botschaften werden eher weitergeleitet. Auch die Gefahr, missverstanden oder verfälscht zu werden, ist geringer.

4. Seien sie lustig! Humorvolle Botschaften werden häufiger weitergeleitet als andere – eine wichtige Erkenntnis der Untersuchung.

5. Es muss dringend sein! Nachrichten, die man nicht sofort weiterleiten muss, werden wahrscheinlich nie weitergeleitet.

6. Weiterleiten ist nur der Anfang! Wer weitergeleitet wird, sollte zuhören, sich bedanken und reagieren. Das sorgt dafür, dass das Vertrauen in Ihr Unternehmen wächst.

Fazit: Eine virale Verbreitung Ihrer Botschaft ist niemals einfach - aber immer möglich. Sprechen Sie uns darauf an!

Kontakt aufnehmen

Persönliche Daten