News

Neues aus der necom-Welt

Fünf Beweise, dass Content Marketing die Welt verändert

vom: 15.12.2016
Barbara Ward - necom Werbeagentur Köln

Content Marketing heißt das Zauberwort, das die Branche aktuell beherrscht. Aus dem Hype ist eine eigene Disziplin geworden, die sichtbar Spuren hinterlässt. An diesen fünf Phänomenen erkennt man, dass Content Marketing die Welt verändert:

1. Viralvideo verhindert Bahnunfälle

Das Video „Dumb Ways to Die“ des ÖPNV-Betreibers Melbourne Metro sammelte nicht nur YouTube-Klicks, sondern veränderte die User: Laut Aussage von Melbourne Metro sind die Unfälle an Bahnsteigen bereits drei Monate nach Launch des Videos um 25% rückläufig gewesen.

2. Gefragter als der Präsident

Wer denkt, der #Raabschied sei ein weltveränderndes Ereignis gewesen, der sei eines Besseren belehrt. Die Suche ergibt gerademal 106.000 Treffer. Content Marketing kommt auf 384 Millionen. Damit kann selbst Barack Obama nicht mithalten. Eine Suche nach dem US-Präsidenten erzielt knapp die Hälfte – nämlich 184 Millionen Treffer.

3. Der Newsletter ist zurück!

Der Newsletter erlebt als Content Curation-Tool eine wahre Renaissance. Nicht zuletzt macht die mobile Internetnutzung den Newsletter interessant, weil er schnell und einfach Zugriff auf guten Content ermöglicht. Unternehmen sind mit den Anmeldezahlen und Öffnungsraten wieder sehr zufrieden.

4. Interaktive Kampfansage gegen Herzinfarkt

Die US-Webseite heartrescuenow.com simuliert den Ernstfall: Ein Mann erleidet einen Herzinfarkt. Der User muss nun spontan Entscheidungen treffen. So lernen die User, lebensecht Erste Hilfe zu leisten. Wird durch den Content nur ein einziges Leben gerettet, hat sich Content Marketing mehr als bewährt.

5. Content Marketing erobert die Filmindustrie

Das eigene Produkt über 100 Minuten in einem Film präsentieren? Lego macht’s vor. Lego Movie, der Kinofilm des dänischen Spielwarenherstellers, spielte weltweit 460 Millionen Dollar ein, bei einem Produktionsbudget von gerade mal 60 Millionen Dollar.

Kontakt aufnehmen

Persönliche Daten